Suche:  Search

Verein Testversion

Netxp:Verein - die Vereinssoftware für alle Vereine und Clubs.

- effiziente, einfache und schnelle Mitgliederverwaltung
- entwickelt von Vereinen für Vereine
- gemeinsamer Zugriff auf Vereinsdaten
- mehrbenutzerfähig mit verschiedenen Rechten
28.02.2013

Kalender für jeden Nutzer von Netxp:Verein? Öffentliche Kalender? – Kein Problem

Mit dem neuen Update von Netxp:Verein steht Ihnen nun uneingeschränkt offen, welche Kalender Sie aktivieren möchten, und welche Art von Zugriffen andere Nutzer darauf haben.

Sie wählen einfach aus, welcher Benutzer Termine anlegen, ändern oder löschen darf. Für einen Kalender können mehrere Benutzerzugriffe erteilt werden.Zudem können Sie auch einen persönlichen Kalender nutzen, auf den nur Sie zugreifen können. Es gibt weiterhin „öffentliche“ Kalender, diese können beispielsweise für Ihre Vereinsstätten- oder Hallenplanung genutzt werden, die öffentlichen Kalender können dann auch von jedem Benutzer eingesehen werden.

Zu den Terminplaner-Einstellungen gelangen Sie unter dem Menüpunkt „Verein – Terminplaner“.


28.02.2013

Noch mehr Datensicherheit

Nach monatelanger Entwicklung ist es endlich soweit. Die neue Netxp:Verein Datensicherung ist fertig und kann verwendet werden.

Das versehentlich Mitglieder, Buchungen oder Vorlagen aus der Kommunikation von Ihnen oder Ihren Vereinskollegen gelöscht werden kann vorkommen. Bis dato musste sich der Verein mit dem Support von Netxp:Verein in Verbindung setzen und die Daten „zurückspielen“ lassen.

Diesen Schritt brauchen Sie in Zukunft nicht mehr gehen. Unter Verwaltung -> Optionen finden dazu berechtigte Benutzer seit ein paar Tagen den neuen „Backup Client“, der mit einem Klick auf die Schaltfläche gestartet werden kann. Mit diesem Werkzeug haben Sie nun endlich die Möglichkeit, die Netxp:Verein Datenbank lokal, also auf Ihrem PC, zusätzlich zu speichern.

Dies können Sie manuell vornehmen oder über zeitgesteuerte Aufträge in regelmäßigen Abständen automatisch erledigen lassen. Da die personenbezogenen Daten Ihrer Mitglieder größtmöglichen Schutz verdienen, wird die Datensicherung in verschlüsselter Form abgelegt. Hierzu werden Sie im Einrichtungsprozess aufgefordert, ein Passwort für die Datensicherungen zu vergeben. Der Verlust des Passwortes würde dazu führen, dass keine Daten aus den Sicherungen wiedereingelesen werden können. Ebenfalls aus Sicherheitsgründen können nur Benutzer eine Datensicherung anlegen, bei denen in der Benutzerverwaltung die Option „Benutzer darf Backups erstellen“ aktiviert ist.

Welche Möglichkeiten bietet Ihnen die Datensicherung?

Sollte der „Ernstfall“ eintreten und Sie beispielsweise versehentlich eine wichtige Vorlage oder auch ein Mitglied gelöscht haben, können Sie mit dem „Backup Client“ entweder die gesamte Datenbank wiederherstellen oder aber auch einzelne Segmente (z.B. nur die Vorlagen) aus der Datensicherung wieder zurücksetzen. Diese Zurücksetzung kann aber nur der „Admin“ Benutzer anstoßen. Nehmen Sie sich die Zeit und werfen Sie noch heute einen Blick auf den „Backup Client“ – er ist es wert und wird Ihnen im Notfall viel Zeit und Mühe sparen.

Natürlich ist dieses Werkzeug für Sie als Kunde von Netxp:Verein kostenlos.


31.01.2013

Kostenlose Netxp:Verein-Seminare

Liebe Netxp:Verein-Nutzer,

aufgrund erhöhter Nachfrage bieten wir in Zukunft auch ein Abendseminar wöchentlich an. Dieses wird jeden Donnerstag um 17.30 Uhr starten.

Die Seminare wurden in der Vergangenheit gerne angenommen. Ein Großteil dieser bereits abgehaltenen Webinaren wurden aufgezeichnet und stehen als Download zur Verfügung.

So können Sie sich jederzeit die Webinare ansehen ohne direkt daran teilnehmen zu müssen.

Unter folgender Seite können Sie die Aufzeichnungen einsehen:
http://verein.netxp-online.de/webinare/
Bitte senden Sie uns Ihre Wünsche zu den Schulungsthemen, die wir in das Schulungsprogramm mit aufnehmen sollten via Email an: info@netxp-verein.de

 Wir werden versuchen diese Wünsche so zeitnah wie möglich umzusetzen.


31.01.2013

SEPA beginnt jetzt

Bitte vergessen Sie nicht sich HIER Ihre Gläubiger-Identifikationsnummer zu beantragen. Diese benötigen Sie schon jetzt. Im Beitragseinzug für das Jahr 2013 können Sie mit dem in der Massenbuchung-Beiträge ersichtlichen Text

Ihre Einzugsermächtigungen in ein SEPA-Lastschriften-Mandat ändern, ohne Ihre Mitglieder separat anschreiben zu müssen. Sollte der Beitragseinzug für 2013 schon erledigt sein, haben Sie die Möglichkeiten über die drei angebotenen Kommunikationswege Email, SMS oder Serienbrief die Lastschriftenmandatsänderungen vorzunehmen. Hierzu stehen Ihnen die variablen Felder „Gläubiger-ID“ und „Mandanten-ID“ zur freien Verfügung. Diese können Sie innerhalb eines Textes als variable Felder übernehmen.

Zögern Sie nicht uns bei Fragen bezüglich SEPA zu kontaktieren. Unser Support-Team steht mit Rat und Tat zur Seite.


31.01.2013

Neues Netxp:Verein Backup

Das nächste Update im Februar enthält ein neues kostenloses Modul „Backup“. Mit diesem Datensicherungstool haben Sie die Möglichkeit einzelne oder geplante Backups Ihrer Netxp:Verein Datenbank lokal zu speichern. Mit dieser neu geschaffenen Möglichkeit wollen wir Ihnen helfen, bei falsch ausgeführten Änderungen oder versehentlichen Löschungen verschiedene Datenbankstände jederzeit und vom eigenen PC aus wieder zurückzuspielen. Natürlich haben Sie die Option beispielsweise einzelne Vorlage nach der Löschung wieder herzustellen. Sobald das Backup-Tool veröffentlicht wird, erhalten Sie mit gesonderter Mail eine genauere Beschreibung.


20.12.2012

Frohe Weihnacht

Liebe Netxp:Verein Nutzer,
das gesamte Netxp:Verein Team wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachten 2012.

Lassen Sie es sich im Kreise Ihrer Familie gut gehen und schöpfen Sie in der ruhigen Weihnachtszeit Kraft und Mut um die anstehenden Herausforderungen anpacken zu können.

Ihr Netxp:Verein Team


19.12.2012

Netxp:Verein Update

Kurz vor Weihnachten gibt es noch eines der größten Updatepakete das wir je veröffentlicht haben.

Hier im Einzelnen zu den Neuerungen:

  • Filtereinstellungen in der Mitgliederliste speichern
    Es ist jetzt möglich, gesetzte Filter in der Mitgliederliste zu speichern. So ist es ab jetzt nicht mehr nötig, bei jedem Aufruf der Mitgliederliste die Filter neu zu setzen. Natürlich haben Sie die Möglichkeit, beliebig viele Filtereinstellungen zu speichern. Die Bedienung ist denkbar einfach. Nach dem Einstellen der gewünschten Filter in der Mitgliederliste klicken Sie oben links auf das Feld mit dem grünen Plus, neben dem Feld „Neuen Filter hinzufügen“. Mit der Schaltfläche links können Sie die aktuell eingestellten Filter wieder auf den Standardwert zurücksetzen.
  • Rückläuferbehandlung
    Mit dieser neuen Funktion identifizieren Sie Rückläufer (erfolglose Lastschrifteinzüge) in der Buchungskontrolle und können diese im nächsten Schritt als neue Lastschrift einreichen oder direkt aus der Buchung eine Beitragsrechnung stellen, die der Zahlungsparten dann überweisen muss. Sie entscheiden auch, ob der Zahlungspflichtige die Rücklastschriftgebühren tragen muss oder nicht. Um die Funktion nutzen zu können, markieren Sie in der Buchungskontrolle auf einen Rückläufer und klicken auf den Button „Rückläufer“. In der nächsten Maske können Sie dann oben besagte Funktionen nutzen um mit dem Rückläufer weiter zu verfahren.Im Hauptmenü Buchungen finden Sie ebenfalls den Button „Rückläufer“, der Ihnen die bereits gespeicherten aber noch nicht abgearbeiteten Rückläufer zeigt. Hier behandeln Sie diese weiter.
  • DOSB Bestandserhebung
    Unter Verwaltung DOSB können Sie, als angemeldeter Admin-Benutzer, nun die für die meisten Sportverbände gültigen Meldedateien zur jährlichen Bestandserhebung erstellen, um diese dann online beim jeweiligen Sportbund einreichen zu können. Die Nutzung der Funktion umfasst zwei Teile. In der ersten Maske füllen Sie alle Felder aus die Ihr Sportbund fordert. In der nächsten Ansicht erhalten Sie einen Überblick über die zu meldenden Mitglieder mit der Möglichkeit, diese in einer Datei zu speichern um diese später auf der online Bestandserhebung des jeweiligen Sportverbandes hochladen zu können.
  • Änderung in ein SEPA Lastschriftenmandat
    Um die Einzugsermächtigungen Ihrer Mitglieder in ein SEPA Lastschriftenmandat ändern zu können, müssen Sie die Mitglieder über diese Änderung informieren. Hierzu haben Sie ab sofort folgende Möglichkeiten. Bei dem nächsten Beitragseinzug können Sie unter Buchungen -> Massenbuchung im Beitragseinzug die variablen Felder „Gläubiger ID“ und „Mandanten ID „verwenden, um im Verwendungszweck der Beitragsbuchung diese Umwidmung kenntlich zu machen. Ein Beispieltext liegt hier ebenfalls vor. Die Variablen „Gläubiger ID“ und „Mandanten ID“ können aber auch beim Versand von Emails und im SMS Versand eingesetzt werden. Natürlich finden Sie diese Felder auch bei der Erstellung von Serienbriefen. In allen Fällen ist die Funktionsweise die selbe. Um für den jeweiligen Empfänger die Mandanten ID einfügen zu können, klicken Sie an der betreffenden Stelle auf die Schaltfläche Mandanten ID. Bei der Ausführung der Aufgabe werden diese Variablen dann mit den entsprechenden Informationen gefüllt.
  • Änderungen in den finanziellen Auswertungen
    Die Standardberichte „Kassenbuch“ und „Einnahmen-, Ausgabenrechnung“ wurden angepasst um die Lesbarkeit zu verbessern. Außerdem gibt es einen neue Kontenübersicht, die Sie als Ausgabebericht verwenden können. In dieser Kontenübersicht erhalten Sie alle Saldobuchungen für Ihre Bank-, oder Anlagekonten.

Alle weiteren Änderungen finden Sie im Änderungsbericht, den Sie in Netxp:Verein unter „Hilfe“ -> Änderungsbericht finden.


30.11.2012

Kostenlose Netxp:Verein Schulungen

Liebe Netxp:Verein Nutzer,seit nunmehr 3 Wochen bieten wir Ihnen kostenlose Netxp:Verein Schulungen in Form von Webinaren an. Diese Schulungen werden zu den unterschiedlichsten Themengebieten abgehalten. So gibt es beispielsweise Webinare als Übersichtsschulung in denen Sie die Arbeitsweise und die Funktionen von Netxp:Verein im Überblick erhalten. Weiterhin werden Seminare abgehalten zu spezialisierten Themen wie Beispielsweise die Mitgliederpflege und die Buchhaltung im Verein. Zu diesen „Spezial“ Themen gibt es auch oftmals mehrere Teile.

Die Teilnahme an den Webinaren ist denkbar einfach. Jeden Mittwoch und Freitag ab 14.00 Uhr loggen Sie sich bei den Seminaren ein, nutzen Ihr persönliches Headset oder wählen sich per Telefonleitung ein, um am Seminar mitmachen zu können. Natürlich ist in den Seminaren auch Zeit, Ihre persönlichen Fragen zu stellen.

Einen Überblick über die angebotenen Webinare erhalten Sie unter:
http://www.netxp-verein.de/webinare.aspx
Es würde uns freuen wenn wir Sie beim nächsten Webinar begrüßen dürften.


28.09.2012

SEPA, SEPA und wieder SEPA

Liebe Vereinsfunktionäre, aus gegebenen Anlass melden wir wieder einen neuen Stand bei der SEPA Umsetzung. Wie Ihnen vielleicht aufgefallen ist, wurden „neue“ Felder in Netxp:Verein aufgenommen. Zu den Vereinsdaten haben Sie nun die Möglichkeit Ihre, von der Bundesbank kostenlos vergebene Gläubiger ID erfassen. Hier wird später im Jahr noch eine Veränderung stattfinden. Nach dieser Änderung kann ein Verein mehrere unter-Gläubiger ID’s vergeben (z.B. je Sparte). In Ihrer Gläubiger ID finden Sie einen Teil mit „ZZZ“. Dies ist der Teil, den Sie selbst vergeben können. ´Die unter-Gläubiger ID’s werden dann in den Konten zugeordnet.

Weiter wurde das Felder Mandanten-ID in den Stammdaten der Mitglieder aufgenommen. Diese Mandanten-ID wird automatisch erzeugt und ist ebenfalls für den SEPA Verkehr benötigt.

Des Weiteren wurden die Felder IBAN und BIC in den Kontodaten der Mitglieder aufgenommen. Über einen Algorithmus werden diese Felder automatisch berechnet, so ist es nicht nötig, die Mitglieder nach Ihrer „neuen“ Kontoverbindung zu fragen. Wo wir beim nächsten Thema wären, der Umwidmung der Lastschriftmandat in das SEPA Lastschriftenmandat. Hierzu gibt es unzählige, teils sehr widersprüchliche Aussagen. Um absolut auf der richtigen Seite zu sein, empfehlen wir den einmaligen Versand eines Mitgliederbriefs in dem die Mandatsänderung mitgeteilt wird. Ein Beispiel für so eine Mandatsänderung haben wir Ihnen im MusteranschreibenSEPA abgelegt.

Diese Vorlage ist rechtlich einwandfrei. Unter http://www.netxp-verein.de/Dokumente.aspx finden Sie zusätzlich noch eine SEPA-Checkliste mit allen Aufgaben, deren Umsetzung direkt mit der SEPA-Fähigkeit Ihres Vereins zusammenhängt. Auch finden Sie hier das Beispiel eines SEPA-Aufnahmeantrags, der Ihnen helfen soll, Ihren Aufnahmeantrag so zu gestalten, damit Neu-Mitglieder Ihnen ein SEPA Mandat zum Lastschrifteneinzug ausstellen.

Wir setzen alles daran, Dass es noch 2012 möglich ist, SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften direkt aus dem Online-Banking zu ermöglichen. Leider ist es aber so, dass die ersten Banken erst zum 01.11.2012 es überhaupt ermöglichen SEPA-Lastschriften einzuziehen. In den nächsten Monaten werden wir immer wieder über den Stand informieren.


26.12.2012

Frohes neues Jahr

Liebe Netxp:Verein Nutzer,
das gesamte Netxp:Verein-Team wünscht Ihnen und Ihrer Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013.

Auch im neuen Jahr wird das Netxp:Verein-Team wieder mit Rat, Tat und innovativen Neuerungen zu Seite stehen.

Wir bedanken uns bei Ihnen für die vielen Anregungen und die gute mit Einbringung in unser Programm und freuen uns im neuen Jahr auf eine weiterhin so erfolgreiche Zusammenarbeit.

Ihr Netxp:Verein-Team


Page 7  of  12 First   Previous   3  4  5  6  [7]  8  9  10  11  12  Next   Last  
Netxp Verein Support

Rufen Sie uns an
Wir beraten Sie gerne!

Telefon: +49 (0) 8721 / 50648-89
(Mo - Fr von 8:00 bis 17:00 Uhr)


Online-Schulungen
Regelmäßige Schulungen kostenlos
Weitere Infos


Schreiben Sie uns
Wir antworten umgehend!

E-Mail: info@netxp-verein.de
Netxp Verein Preisrechner

Berchnen Sie Online
die Netxp Verein - Kosten!


Netxp Verein Preisrechner


Copyright © 2009, 2013 Netxp GmbH • Mühlstrasse 4 • D 84332 Hebertsfelden • Telefon: 0 87 21 - 50 64 8 - 0 • Telefax: 0 87 21 - 50 64 8 - 50 • EMail: info@netxp.de
Google+